Archiv der Kategorie: Volksfest-Geschichte

Volksfestgeschichte 1826 – 1830

Die bewegte Geschichte des Nürnberger Volksfestes begann im Jahr 1826, als die Bürgerschaft der Stadt Nürnberg beschloß, den Geburts- und Namenstag König Ludwig I. festlich zu begehen. Der König, der vor einem halben Jahr den Thron bestiegen hatte und im Juli 1826 zur Kur nach Bad Brückenau reiste, besuchte bei dieser Gelegenheit auch die Stadt Nürnberg und wurde von Honoratioren und Bürgerschaft begeistert empfangen. Weiterlesen

Volksfestgeschichte 1831 – 1850

1832 wurde das nun selbst schon zur Tradition gewordene Volksfest um eine Landwirtschafts- und Industrieausstellung erweitert, um vor allem mehr Besucher aus dem ländlichen Umfeld anzusprechen. Vorbild war auch hier wieder das Münchner Oktoberfest, das in den ersten Jahren seines Bestehens durch Zuchtvieh- und Landwirtschaftsausstellungen das Interesse der ländlichen Bevölkerung Ober- und Niederbayerns auf sich zog. Weiterlesen

Volksfestgeschichte 1851 – 1900

1853 erstes Nürnberger Volksfest mit großer Schaustellerbeteiligung

Erst nach zehnjähriger Unterbrechung sollte 1853 wieder ein Volksfest von 8 Tagen auf dem nunmehrigen Ludwigsfeld stattfinden. Äußerer Anlaß war einerseits eine Versammlung des süddeutschen Apothekervereins am 26. und 27. August, andererseits ein Kongreß der deutschen Land- und Forstwirte, der vom 28. August bis zum 3. September anberaumt war. Weiterlesen